Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Kontakt

L-SUPPORT e. V.
Potsdamer Str. 139
10783 Berlin

Hotline
Sa & So 17 – 19 Uhr
030 459 618 65

Büro
in der Regel Mo, Di, Do & Fr besetzt 030 215 75 54

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Hotline 030 459 618 65 (Sa+So 17-19 Uhr)

PERSÖNLICHE BERATUNG

Die persönliche Beratung richtet sich an lesbisch gelesene Personen, die homophobe Gewalt erlebt haben. Menschen, die sich als trans*, inter* und nicht-binär identifizieren, sind willkommen. Die Beratung ist kostenlos.

In einem persönlichen Beratungsgespräch können Anliegen rund um das Thema homophobe Gewalt gegen weiblich gelesene Menschen besprochen werden. Unsere Berater_innen unterstützen dich bei der emotionalen Stabilisierung und vermitteln bei Bedarf an weitere Angebote. Gemeinsam erarbeiten wir Handlungsstrategien, die dir dabei helfen, mit dem Erlebten umzugehen.

OFFENE BERATUNGSZEIT

Offene Sprechstunde dienstags von 16-18 Uhr in der Potsdamerstr. 139.
Da unsere Raumkapazitäten begrenzt sind, bitten wir um eine kurze Anmeldung unter 030 215 75 54 oder das Kontaktformular.

Beratungsgespräche sind auch außerhalb dieser Zeiten und per Telefon oder Video-Anruf nach Terminvereinbarung möglich. Kontaktiere uns dafür über das Kontaktformular oder ruf uns unter 030 215 75 54 an.

Unsere Räumlichkeiten sind leider nicht barrierearm. Bitte kontaktiere uns, wenn du etwas für deine Anreise oder in unseren Räumlichkeiten brauchst – wir versuchen eine Lösung zu finden!

Beispiele

  • Du hast homophobe Gewalt erlebt und möchtest mit jemandem darüber sprechen
  • Du erlebst homophobe Übergriffe als Grenzüberschreitung und möchtest Grenzen klarer kommunizieren
  • Nach einem homophoben Übergriff hast du Angst, erneut in eine ähnliche Situation zu kommen
  • Was passiert ist, ist nicht deine Schuld
  • Du überlegst, Anzeige zu erstatten, bist dir aber unsicher, was dabei auf dich zukommt

Auch mit anderen Anliegen rund um lesbenfeindliche Gewalt bzw. homophobe Gewalt gegen Frauen und weiblich gelesene Menschen kannst du dich an uns wenden.

Wir legen Wert auf wertschätzende Kommunikation und arbeiten nach den folgenden Grundsätzen:

  • Ressourcenorientiert
  • Lösungsorientiert
  • Wir nehmen dich ernst und glauben dir
  • Was passiert ist, ist nicht deine Schuld
  • Die Beratung richtet sich nach deinen Bedürfnissen

Die Berater_innen unterliegen der Schweigepflicht.
Wir beraten parteilich, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Terminvereinbarung: Kontaktiere uns über das Kontaktformular oder ruf uns unter 030 215 75 54 an.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.